Niederlassung Muldenau - Flämming

Gegenüber der Goitzsche in Bitterfeld befindet sich die MIDEWA-Niederlassung Muldenaue – Fläming. Sie ist mit 496 Quadratmetern flächenmäßig die kleinste. Sie versorgt 56 350 Einwohner in sieben Kommunen täglich mit Trinkwasser. Das Versorgungsnetz ist 850 Kilometer lang. Drei Wasserwerke werden hier betrieben. Servicebereiche gibt es in Bitterfeld und Pratau.

Für den Abwasserzweckverband Westliche Mulde arbeitet die MIDEWA-Niederlassung seit vielen Jahren als technischer und kaufmännischer Betriebsführer. Die Mitarbeiter des Servicebereiches Abwasser sorgen für die reibungslose Ableitung des anfallenden Abwassers.

Im Landkreis Wittenberg betreut die MIDEWA-Niederlassung außerdem den Wasserverband Heiderand und den Trinkwasserverband Kemberg-Pratau.

In Gräfenhainichen kommt die öffentliche Beleuchtung hinzu. Außerdem sorgt die MIDEWA mit der W-EG dafür, dass es im Winter schön warm ist. Unter anderem auch in der Volksschwimmhalle Gräfenhainichen. Die MIDEWA-Tochter INFRA Service Sachsen-Anhalt GmbH betreibt das Objekt im Auftrag der Stadt.