Bewerbungsschluss bis Ende Januar verlängert

Die MIDEWA Wasserversorgungsgesellschaft in Mitteldeutschland mbH verlängert den Bewerbungsschluss für ihre künftigen Auszubildenden. Bis zum 31. Januar 2019 nimmt das im südlichen Sachsen-Anhalt verwurzelte Unternehmen die Bewerbungen der interessierten Leute entgegen. Ursprünglich war der Termin bereits Ende des vergangenen Jahres. Gesucht werden Interessenten für vier gewerbliche Berufe an drei Standorten.

Für das im August 2019 beginnende Ausbildungsjahr sucht die Niederlassung Saale – Weiße Elster mit Sitz in der Dom- und Hochschulstadt Merseburg einen angehenden Anlagenmechaniker beziehungsweise eine Anlagenmechanikerin. Am Standort Bitterfeld, dem Sitz der Niederlassung Muldenaue – Fläming, freut man sich, einen/eine Elektroniker/in für Betriebstechnik ausbilden zu können. Und für Köthen (Anhalt), dem Sitz der Niederlassung Anhalt – Harzvorland, sucht die MIDEWA engagierte Nachwuchskräfte, die entweder Fachkraft für Wasserversorgungstechnik werden oder in der Köthener Badewelt das Einmaleins von Fachangestellten für Bäderbetriebe erlernen wollen.

„Wir wissen, dass der Wettbewerb um gute und geeignete Bewerber hart geführt wird. Dass sowohl Jungen als auch Mädchen heutzutage sehr viele Optionen haben und sie sich immer später auf einen Ausbildungsberuf festlegen. Wir wissen aber auch, dass wir einiges zu bieten haben, unsere Nachwuchskräfte vom ersten Tag an fordern und fördern – und dass wir uns in diesem Wettbewerb um gute Nachwuchskräfte nicht verstecken müssen“, betont Anna Mank, die bei der MIDEWA für den Bereich Ausbildung verantwortlich ist.

Die MIDEWA bildet bedarfsgerecht aus und bietet mit der garantierten betrieblichen Übernahme von mindestens 6 Monaten nach erfolgreichem Ausbildungsende gute Entwicklungschancen.
„Seit vielen Jahren bilden wir in insgesamt 6 Berufen aus und freuen uns sehr über gute Abschlussergebnisse unserer Auszubildenden. Dies zeigt einerseits, wie motiviert Nachwuchskräfte sind, und andererseits spricht das auch für die hohe Qualität der Ausbildung in unserem Dienstleistungsbereich. Mit unserem gut ausgebildeten Personal stellen wir unseren Kunden an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr bestes Trinkwasser zur Verfügung", weiß auch Petra Assmann, Leiterin der MIDEWA Personalabteilung.

Alle Informationen zu den Ausbildungsberufen der MIDEWA gibt es im Internet in der Rubrik Karriere: www.midewa.de .

Downloads


Ausbildung bei der MIDEWA | PDF - 86 KB