Ein kleines Stück Bärengehege

Das geplante Bärengehege im Herzen des Köthener Tierparks hat einen weiteren Unterstützer: die MIDEWA Wasserversorgungsgesellschaft in Mitteldeutschland mbH. Der Wasserversorger spendet 250 Euro und übernimmt damit für fünf Quadratmeter der Anlage die Patenschaft.

Das Geld stammt von den Kunden der MIDEWA, die sich zahlreich an der Weihnachtsaktion zugunsten des Tierparks beteiligt und eifrig gespendet haben. Heike Richter ist die kaufmännische Leiterin der Niederlassung Anhalt – Harzvorland mit Sitz in der Bachstadt: „Wir wollten etwas Gutes tun und ein Projekt in der Stadt unterstützen, das uns am Herzen liegt und vielen Menschen auch.“ Daraufhin stellte man an der Kasse im Kundenservice eine kleine Spendenbox mit dem Hinweis auf, dass man für das geplante Bärengehege sammelt und die Kunden sich daran gern beteiligen können. Aus vielen kleinen Beträgen wurde am Ende eine stattliche Summe. Karoline Schöttle, Mitarbeiterin im Kundenservice der MIDEWA in Köthen, leerte die Box kurz vor Weihnachten und war nach dem Zählen des Geldes begeistert.

Die Geschäftsführung des Wasserversorgers rundete den Betrag großzügig auf und sagt Danke. Danke für die Großzügigkeit der Kunden und für die tolle Idee der eignen Mitarbeiter ein wunderbares Projekt in Köthen zu  unterstützen. Heike Richter kann sich dem nur anschließen. „Es zeigt sich, dass man auch ohne großen Aufwand etwas erreichen kann, um das Lebensumfeld in unserer Stadt positiv zu beeinflussen. Vorausgesetzt, es beteiligen sich wie in unserem Fall Viele. Wir drücken die Daumen, dass die Bären in Köthen bald ein schönes Zuhause finden.“

Nun wird die Weihnachtsbotschaft der MIDEWA in Köthen und vor allem die ihrer Kunden in Form eines XXL-Spendenschecks überreicht: am Donnerstag, dem 24. Januar 2019, um 13 Uhr.

Den symbolischen Scheck nimmt Tierparkchef Michael Engelmann entgegen, der sich zum 135. Geburtstag des Tierparks gewiss auch über jeden weiteren Paten für das Bärengehege freut. Für die MIDEWA sind Karoline Schöttle dabei und der neue Leiter der MIDEWA-Niederlassung Anhalt – Harzvorland mit Sitz in Köthen, Christian Wallschläger. Zum 1. Februar löst er Cornelia Wels ab, die neue Aufgaben in der Unternehmensgruppe übernimmt.