Eingeschränkter Badebetrieb nach Havarie

Die Schwimmhalle Gräfenhainichen kann zunächst bis Ende September nach einem Wasserschaden  nur eingeschränkt für den öffentlichen Badebetrieb genutzt werden. Das Schulschwimmen hingegen kann wie geplant stattfinden. Auch Vereine können die Halle nutzen.

"Wir haben Anfang der Woche im Bereich der Damenduschen einen Wasserschaden festgestellt. Das Wasser spritzte überall aus den Fliesen. Wir haben dann sofort das Wasser abgestellt und nach der Ursache gesucht", berichtet Marko Hahn, der zuständige Projektleiter bei der INFRA Service Sachsen-Anhalt GmbH, die das Bad im Auftrag der Stadt Gräfenhainichen betreibt. Im Deckenbereich war eine Schlauchverbindung geplatzt, die sofort ausgewechselt wurde, um die Wasserversorgung in der Schwimmhalle wieder sicherstellen zu können. 

Ein Fliesenlegerfachbetrieb aus der Region wurde hinzugezogen, um den Schaden zu begutachten und ein Angebot für die Reparatur zu erstellen. Inzwischen beauftragte die Stadt Gräfenhainichen als Eigentümerin der Schwimmhalle die Arbeiten. Marko Hahn: "Wir hoffen, dass die Firma bis Mitte Oktober die notwendigen Reparaturen erledigt hat und wir dann alle Bereiche der Schwimmhalle wieder wie gewohnt zur Nutzung freigeben können."

Das Schulschwimmen konnte bereits einen Tag nach der Havarie am Dienstag, dem 14. September, wieder stattfinden. Das ist möglich gewesen, da die Schulkinder den Duschbereich in der Sauna nutzen können und die Teilnehmerzahl kleiner ist, als im öffentlichen Badebetrieb.  

Der Vereinssport und der Kursbetrieb sollen ab der kommenden Woche wieder ermöglicht werden, nachdem - auch in Anlehnung an die coronabedingten Hygienemaßnahmen - einige logistische Anpassungen vorgenommen werden mussten. Das betrifft insbesondere die Umkleide- und Duschbereiche. Die Frauen werden gebeten, sich bis auf weiteres im Herrenbereich umzuziehen und dort auch zu duschen. Die Herren wiederum wechseln unterdessen in den Saunabereich. Die Schwimmhalle wird in dem Fall durch den Imbiss betreten. Sollte eine größere Gruppe von Männern in die Schwimmhalle gehen wollen, kann es zu längeren Wartezeiten kommen, da die Umkleide- und Duschkapazitäten im Saunabereich begrenzt sind. Dafür bittet das Team der Schwimmhalle bereits vorab um Verständnis. 

Auch dafür, dass das Seniorenschwimmen am Donnerstag voraussichtlich bis Ende September ausfallen muss. Am Donnerstag wird die Schwimmhalle vor allem von Vereinen genutzt und ist dann für den öffentlichen Badebetrieb komplett gesperrt. Das lasse sich im Moment nicht anders organisieren, sagt Marko Hahn. 

Wie es ab Oktober weitergeht, soll Ende des Monats mit den Erfahrungen der kommenden Tage abgestimmt werden. Aktuelle Informationen im Internet: www.schwimmhalle-graefenhainichen.de

 

Downloads


Havarie | PDF - 158 KB