Eintrittspreise müssen angepasst werden

Die anhaltende Inflation, hohe Energiepreise und damit steigende Betriebskosten machen eine Preiserhöhung in der Volksschwimmhalle Gräfenhainichen unumgänglich. Nach fast vier Jahren mit stabilen Eintrittspreisen müssen die Besucher des Hallenbades ab 1. September 2022 mehr zahlen. 
In Abstimmung mit der Stadt Gräfenhainichen als Eigentümerin der Schwimmhalle wurde versucht, die Preise weiterhin moderat zu gestalten. 

Erwachsene zahlen für einen Aufenthalt von anderthalb Stunden künftig 4,50 Euro (bisher 3,90 Euro). Neu im Angebot: ein Zwei-Stunden-Schwimmertarif für Erwachsene zum Preis von 5,50 Euro. Der Drei-Stunden-Tarif entfällt. Kinder (bis 13 Jahre) zahlen für anderthalb Stunden 2,50 Euro (bisher 2 Euro). Für zwei Stunden sind es 3,50 Euro. Auch hier entfällt der Drei-Stunden-Tarif.

Es wird sowohl für Kinder als auch Erwachsene weiterhin eine Rabattierung für Zehnerkarten mit anderthalbstündiger Badnutzung geben. Mit Familienkarten wollen die Stadt und die INFRA Service Sachsen-Anhalt GmbH als Betreiberin der Schwimmhalle den Besuch auch für diese Zielgruppe weiterhin erschwinglich gestalten. Dennoch muss auch eine Familie, die mit zwei Erwachsenen und einem Kind den Aufenthalt genießen möchte, künftig mehr investieren: 15 Euro für zwei Stunden (bisher 13 Euro für drei Stunden).

Aufgrund gestiegener Lieferanten- und Lebensmittelpreise haben sich in den Sommermonaten zwangsläufig auch die Preise des Imbiss-Angebotes erhöht. 

Die Aussichten, dass die Gaspreise deutlich steigen werden, zwingen die Verantwortlichen zu Einsparungen. So wurde die Wassertemperatur im Nichtschwimmerbecken von 30 auf 28 Grad reduziert. Bei den Babyschwimmkursen wird die Temperatur des Wassers allerdings erhöht. 

Weitere Informationen über die Schwimmhalle in Gräfenhainichen, die Öffnungszeiten und die detaillierten Preisinformationen gibt es im Internet: www.schwimmhalle-graefenhainichen.de