Experimente im „Sonnenzauber“

In der Kindertagesstätte „Sonnenzauber“ in der Stadt Raguhn-Jeßnitz dreht sich seit Tagen schon alles um das Thema Wasser. Ein Projekt, das gut die Unterstützung von echten Wasserexperten gebrauchen könnte, wie die Kitaleitung frühzeitig erkannt hat. „Wir haben schon im Sommer die Anfrage erhalten und freuen uns, dass wir jetzt wieder unseren Experimentierkoffer packen dürfen und hoffen natürlich, die Kinder zu begeistern“, sagt Nancy Föhse, Referentin Presse und Öffentlichkeitsarbeit bei der MIDEWA Wasserversorgungsgesellschaft in Mitteldeutschland mbH.

Am Mittwoch, dem 28. November 2018, sind die Mädchen und Jungen eingeladen, nach Herzenslust mit dem nassen Element zu experimentieren. Von 9 bis 11 Uhr stehen mehrere MIDEWA-Wasserexperten zur Verfügung und gehen mit den Kindern auf eine kleine Wasserentdeckungsreise. Nancy Föhse: „Es liegt uns sehr am Herzen, schon den Jüngsten zu vermitteln, wie wichtig Wasser für unser Leben ist, dass man bewusst mit den Ressourcen umgehen sollte – obwohl die Verfügbarkeit von Wasser in unseren Breitengraden natürlich selbstverständlich ist. Aber das ist eben nicht überall auf der Welt so.“

Die 22 „Sonnenzauber“-Kinder haben hoffentlich eine Menge Fragen zum Thema Wasser – und Spaß am Experimentieren. „Wasser“, weiß Nancy Föhse, „entdeckt man in dem Alter am besten spielerisch.“

Wir freuen uns, wenn Sie bei diesem kleinen Experimentiertag dabei sind und in Wort und Bild darüber berichten: am 28. November 2018, von 9 bis 11 Uhr, in der Kita „Sonnenzauber“, Mittelstraße 19 a in Raguhn-Jeßnitz, OT Raguhn.