Experimentiertag im Christophorushaus

Im Christophorushaus in Wolfen dreht sich im September vieles um das Thema Wasser. Aus guten Grund: Die Evangelische Kirche in Deutschland hat für 2018 die Jahreslosung vom „lebendigen Wasser“ ausgegeben. Das Leitwort stammt aus der Offenbarung des Johannes.

„Wir finden es immer sehr spannend, wenn sich Kindereinrichtungen oder auch Grundschulen intensiv mit dem nassen Element beschäftigen. Im Christophorushaus geschieht das mit einem kirchlichen Hintergrund, weil die Einrichtung einen evangelischen Träger hat. Wir kommen gern nach Wolfen, um den Kindern etwas über Wasser zu erzählen. Aber vor allem wollen wir, dass sie Wasser erleben, dass sie mit Wasser spielen und experimentieren“, kündigt Nancy Föhse an. Sie arbeitet in der Unternehmenskommunikation der MIDEWA Wasserversorgungsgesellschaft in Mitteldeutschland mbH. „Wir freuen uns sehr über die Einladung aus Wolfen.“

Dort ist die MIDEWA am Donnerstag, dem 20. September 2018 in der Zeit von 9 bis 11 Uhr zu Gast. 16 Kinder im Vorschulalter erwartet dann ein spannender Vormittag in der Sporthalle des Christophorushauses, Raguhner Schleife 29 in Wolfen. Hier wird die MIDEWA-Niederlassung Muldenaue – Fläming, die in Bitterfeld ansässig ist, vier Experimentierstände aufbauen. Vier Mitarbeiter werden die Mädchen und Jungen dann in die weite Welt des Wassers entführen.   

Die Kindertageseinrichtung befindet sich in Trägerschaft der Evangelischen Kirchengemeinde Friedenskirche Wolfen-Nord. Hier werden rund 80 Kinder betreut, die meisten im Alter von drei bis sechs Jahren.