Kundencenter wieder geöffnet

Ab Montag, 21. März 2022, sind die Kundencenter der MIDEWA Wasserversorgungsgesellschaft in Mitteldeutschland mbH wieder geöffnet. Mit dieser Entscheidung folgt der in weiten Teilen des südlichen Sachsen-Anhalts verwurzelte Wasserversorger den Entwicklungen in den Bundesländern, wo im März allerorten Lockerungen in Aussicht gestellt sind. 

Die Kunden können ihre Angelegenheiten künftig wieder ohne Termin zu den Geschäftszeiten in den Kundencentern in Bitterfeld, Lutherstadt Eisleben, Köthen (Anhalt) und Merseburg erledigen. Um die Infektionsgefahr zu reduzieren, waren die Beschäftigten der MIDEWA seit Ende November 2021 ausschließlich telefonisch und per E-Mail erreichbar. Der persönliche Kontakt wurde während der Corona-Pandemie eingeschränkt. Es wird darum gebeten, dass die Kunden in den Kundencentern einen Mund-Nasen-Schutz tragen und sich an die geltenden Hygiene- und Abstandsregeln halten, da sich die Infektionszahlen noch auf einem hohen Niveau bewegen.

Auch die Zählerableser der MIDEWA sind ab April 2022 wieder unterwegs und erfassen bei den Kunden zu Hause die verbrauchte Trinkwassermenge. Zwischenzeitlich hatte das Unternehmen die Touren seiner Ableser abgesagt und die Kunden gebeten, ihren Zählerstand eigenständig zu übermitteln. Diese Maßnahme sollte ebenfalls dazu beitragen, die Infektionsgefahr möglichst gering zu halten. Das bleibt auch weiterhin der Anspruch der MIDEWA im Kontakt mit den Kunden. Die Ableser tragen während ihrer Tätigkeit einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz (OP- oder FFP2-Maske) - und die Kunden werden gebeten, dies ebenfalls zu tun.