MIDEWA-Kunden werden befragt

Die MIDEWA Wasserversorgungsgesellschaft in Mitteldeutschland mbH befragt erneut ihre Kunden. Rund 400 Frauen und Männer im Versorgungsgebiet der MIDEWA könnten in der Zeit vom 12. Februar bis zum 2. März 2018 angerufen werden. Nicht von den Beschäftigten des Unternehmens, sondern von einem externen Dienstleister, der IM Field GmbH.

Es handelt sich um eine kleine Auswahl an Kunden, die zufällig für die Befragung ausgewählt werden. Es sind circa 100 pro Niederlassung. Die Teilnahme ist freiwillig. Die Befragung dauert nur wenige Minuten. Und die Angaben werden anonymisiert ausgewertet.

„Es ist für uns als Wasserversorger sehr wichtig, die Rückmeldungen unserer Kunden zu erhalten. Die Aussagen zum Wasserverbrauch, die Erwartungen an uns und die Aussagen zur Kundenzufriedenheit, helfen uns, unsere Servicequalität weiter zu verbessern“, sagt Markus Stieber, der Kundendienstleiter bei der MIDEWA.

Die letzte Kundenbefragung gab es 2015 bei der MIDEWA. Daraus resultierte beispielsweise ein neuer, serviceorientierter Internetauftritt des Unternehmens mit Niederlassungen in Bitterfeld-Wolfen, Köthen (Anhalt), Lutherstadt Eisleben und Merseburg.

Über die Ergebnisse der aktuellen Befragung informiert die MIDEWA ab Mai 2018 unter anderem auf der Internetseite www.midewa.de.