MIDEWA-Trinkbrunnen in Köthen

Seit Montag, 26. Juli 2021, hat die Stadt Köthen (Anhalt) einen öffentlichen Trinkpunkt.
Vor dem Eingang zur Köthener Badewelt am Ratswall konnte der öffentliche Trinkbrunnen erfolgreich in Betrieb genommen werden. Es ist die zweite von insgesamt 25 Anlagen, die auf den ersten Blick wie ein Hydrant aussehen. Ihr blauer Anstrich jedoch identifiziert sie eindeutig als Wasserspender. Die Anzahl kommt im Übrigen nicht von ungefähr: Im Dezember feiert die MIDEWA Wasserversorgungsgesellschaft in Mitteldeutschland mbH ihren 25. Geburtstag. 

Ein Anlass, den das Unternehmen feiern will. Und damit zugleich die Anforderungen der Europäischen Trinkwasserrichtlinie umsetzt, wonach mehr öffentliche Trinkpunkte geschaffen werden sollen. "Wir haben hier nicht nur ein echtes Schmuckstück im MIDEWA-Design platziert, sondern vor allem eine gute Möglichkeit geschaffen, dass Besucher jederzeit ihren Durst aus dem öffentlichen Trinkwassernetz stillen können", erklärt MIDEWA-Geschäftsführer Uwe Störzner. 

Die MIDEWA-Tochter INFRA Service Sachsen-Anhalt GmbH betreibt die Sport- und Freizeitanlage am Ratswall in Köthen. Eigentümerin der Köthener Badewelt ist die Palm Springs GmbH & Co. KG, eine Tochter der städtischen Wohnungsgesellschaft Köthen mbH. 

Der öffentliche Trinkpunkt - bis zum Jahresende installiert die MIDEWA insgesamt 25 dieser Wasserspender an verschiedenen Standorten in ihrem Versorgungsgebiet im südlichen Sachsen-Anhalt - wird in das Netzüberwachungssystem des Wasserversorgers integriert. „So können wir den Brunnen auch aus der Ferne steuern und ihn zum Beispiel nach Bedarf an- und abschalten, ohne dass einer unserer Mitarbeiter extra hierher fahren muss”, erwähnt MIDEWA-Chef Uwe Störzner. Technisch sei das heutzutage alles möglich. Außerdem werde das Trinkwasser aus dem Brunnen regelmäßig beprobt, um die Qualität des Lebensmittels Nummer 1 jederzeit sichern zu können. An heißen Tagen kann man sich dank einer eingebauten Vernebelung am Brunnen sogar etwas erfrischen.

25 Mädchen und Jungen aus dem Hort der Köthener Naumannschule probierten am Montag den gesunden Durstlöscher. Zur feierlichen Einweihung hatten Sie zwei Lieder im Reisegepäck sowie gemalte Bilder zum Thema Wasser.