Qualität ist unser Anspruch

Das Integrierte Managementsystem der MIDEWA besteht aus dem Qualitätsmanagementsystem (DIN EN ISO 9001), dem Umweltmanagementsystem (DIN EN ISO 14001) und dem Arbeits- und Gesundheitsschutzmanagement (BS OHSAS 18001). Es wurde 2014 mit dem Energiemanagementsystem (DIN EN ISO 50001) um einen weiteren Baustein ergänzt.

2004 erfolgte die erste Zertifizierung des Qualitätsmanagementsystems durch eine externe Zertifizierungsstelle. Seither muss sich die MIDEWA jährlich unabhängigen Gutachtern stellen und ihre Zertifikate verteidigen. Das Integrierte Managementsystem stellt sicher, dass Kundenanforderungen, Umwelt- und Energieaspekte sowie Anforderungen an den Arbeits- und Gesundheitsschutz jederzeit eingehalten werden.

Die MIDEWA erfüllt darüber hinaus die Anforderungen an die Qualifikation und Organisation von Unternehmen für den Betrieb der Abwasserentsorgung und Wasserversorgung nach dem Merkblatt DWA-M 1000 und dem Arbeitsblatt DVGW W 1000.

Für Projekte im Industriebereich ist es unerlässlich, die Forderungen der SCC-Checkliste des Normativen Regelwerkes „Sicherheits-Certifikat-Contraktoren“ zu erfüllen. Seit Mai 2010 verfügt die MIDEWA außerdem über ein Sicherheits-, Gesundheits- und Umweltschutz-Managementsystem.

Mit unserem Integrierten Managementsystem stellen wir sicher, dass Kundenanforderungen, Umwelt- und Energieaspekte sowie Anforderungen an den Arbeits- und Gesundheitsschutz erfüllt werden.

Katja Wallwitz, Beauftragte für das Integrierte Managementsystem

Die MIDEWA ist TOP-Ausbildungsbetrieb der IHK Halle-Dessau (2012, 2014 und 2016) und hat sich seit 2010 auch als familienfreundliches Unternehmen zertifizieren lassen und sie trägt das Zertifikat „audit berufundfamilie“.

In der Umweltallianz Sachsen-Anhalt engagiert sich die MIDEWA bereits seit dem 16. Oktober 2000.