Dienstleistungen rund um das Wasser

Am 5. Dezember 1996 in Könnern (Salzlandkreis) gegründet, hat sich die MIDEWA Wasserversorgungsgesellschaft in Mitteldeutschland mbH zu einem leistungsfähigen Infrastrukturdienstleister entwickelt. Unser Kerngeschäft ist die Trinkwasserversorgung für rund 323 000 Menschen, die im Süden Sachsen-Anhalts leben. Darüber hinaus sind wir verlässlicher Partner für Verbände in der Trinkwasserversorgung und Abwasserentsorgung. 

Mit unserer 100-prozentigen Tochterfirma, der INFRA Service Sachsen-Anhalt GmbH, betreiben wir Schwimmbäder und betreuen Projekte auf dem Gebiet der Straßenbeleuchtung, Fernwärmeversorgung oder Grundwassersanierung. Die MIDEWA ist darüber hinaus an der Fernwasser Sachsen-Anhalt GmbH und der W-EG Wärme- und Energiegesellschaft Gräfenhainichen mbH beteiligt.

Unsere regionale Verwurzelung ist unsere Stärke. Über unsere vier Niederlassungen – in Bitterfeld-Wolfen, Lutherstadt Eisleben, Köthen (Anhalt) und Merseburg – und zehn Servicebereiche halten wir engen Kontakt zu unseren Vertragspartner und Kunden.

Die MIDEWA ist ein mehrheitlich kommunales Unternehmen. Die Städte und Gemeinden halten 74,9 Prozent der Anteile. Größter kommunaler Gesellschafter ist dabei die Kommunalwirtschaft Sachsen-Anhalt GmbH (KOWISA). Die OEWA Wasser und Abwasser GmbH, eine 100-prozentige Tochter von Veolia Deutschland, fungiert seit 1999 als strategischer Partner der MIDEWA. Das in Leipzig ansässige Unternehmen hatte sich in einer europaweiten Ausschreibung durchgesetzt und 25,1 Prozente der Anteile an der MIDEWA erworben.